Printdesign

Printdesign 2017-10-31T15:49:25+00:00

Die schwarze Kunst

Was gibt es schöneres, als ein perfekt umgesetztes Magazin in der Hand zu halten, darin zu blättern, das Papier zu spüren und die frische Druckfarbe zu schnuppern. Nichts? Finden wir auch.

Des­we­gen sind Sie bei allem, was den Druck be­trifft, genau rich­tig bei uns. Wir gestal­ten von der ein­fachen Visi­ten­karte über For­mu­lare bis zum Unter­nehmens­bericht alles mit der­selben Liebe zum Detail, suchen mit Ihnen die Pa­pier­sorten aus, legen die Farben fest und reali­sie­ren das Projekt mit Ihrer Haus­drucke­rei oder einer Drucke­rei unseres Ver­trauens.

Schrift

MEDIUM DER KOMMUNIKATION

Schrift ist ein nicht zu unter­schätzen­des Aus­drucks­mittel. Les­bar­keit ist dabei ein ent­schei­den­des Krite­rium für die Ge­stal­tung von Druck­sachen, der Cha­rakter der Schrift ein anderes. Dabei halten wir es wie bei gutem Wein: lieber Klasse statt Masse. Von renom­mier­ten Schrift­gestal­tern aus der ganzen Welt haben wir uns eine Aus­wahl an hoch­wer­tigen Schrif­ten ausge­sucht, die allen An­for­derun­gen und An­sprü­chen von Druck­sor­ten gerecht werden. Von einer klas­si­schen seri­fen­beton­ten Werk­satz­schrift bis zur nüch­tern-ele­gan­ten Gro­tesk. Denn es ist besser, von Gutem ein wenig zu haben, als über­schwemmt zu werden mit Nach­ahmungen und Kopier­tem.

Farbe

ZUM SATT SEHEN

Auch die Wahl der Farbe will bei Druck­sachen wohl­bedacht sein. Welche Farbe hat wel­che Bedeu­tung in wel­chem Kultur­kreis? Harmo­nieren die Farben mit der Kern­bot­schaft der Druck­sache? Wie wir­ken die ausge­wählten Farben im Zusammen­spiel mit Bild und Schrift? Sind die Far­ben dezent genug, um nicht unan­genehm aufzu­fallen, aber kräf­tig genug, um les­bar zu sein ? Schaut man sich an gewis­sen Farb­kombi­natio­nen nach länge­rer Zeit satt? Hat die Farbe im Vier­farb­druck die­selbe Leucht­kraft wie als Sonder­farbe? Über all diese Fra­gen machen wir uns im Vor­feld Gedan­ken, damit Sie und Ihre Kun­den sich am fer­tigen Ergeb­nis nicht satt sehen können.

Papier

WAS MAN SCHWARZ AUF WEIẞ BESITZT…

Ja, auch über Papier machen wir uns so unsere Gedan­ken: Hat das Papier das Maxi­mal­gewicht für Post­aus­sendun­gen? Beein­träch­tigt bei matter Zello­phanie­rung der Ober­flächen­schutz die Leucht­kraft der Far­ben? Ist ein 400-g-Karton bei einer Visi­ten­karte noch sinnvoll? Lenkt ein Farb­schnitt eher von der Unter­nehmens­bot­schaft ab oder unter­streicht er diese? Wir­ken Bilder besser auf einem Chromo­lux­karton oder einem schweren Bilder­druck­papier? Ent­spricht die Druck­farbe auf einem Natur- oder Recy­cling-Papier noch den Vor­gaben Ihres Corpo­rate Designs? Wählen Sie lieber ein prak­ti­sches Norm­format für Ihre Druck­sache oder fallen Sie mit einem Sonder­format besser auf? Wir lieben es, solche Fragen gemein­sam mit Ihnen zu lösen.

Druck

AUS EINS MACH VIELE

Auch Druck ist nicht gleich Druck. Hier gilt es erst ein­mal ab­zu­klä­ren, ob wir mit Ihrer Haus­drucke­rei zusam­men­arbei­ten oder wir Sie bei der Aus­wahl der Drucke­rei bera­ten dürfen. Darf es eine regio­nale Drucke­rei sein oder haben auch Sie schon von diesen gün­stigen Online-Drucke­reien gehört (die entge­gen aller schlech­ter Mund-zu-Mund-Propa­ganda durch­aus akzep­table Ergeb­nisse liefern) und wollen sie auspro­bieren? Wir klären im Vor­feld ab, welche Drucke­rei und Druck­technik für wel­ches Vor­haben in Frage kommt, berei­ten die Daten dem­ent­spre­chend auf und wickeln den Druck­auf­trag mit der Drucke­rei ab. Gerne auch mit Kon­trol­le des An­drucks. Denn man weiß ja nie.